Piratenpartei unterstützt Forderung nach Rehabilitierung verurteilter Homosexueller

Vor 18 Jahren wurde der Paragraph 175 des deutschen Strafgesetzbuches endgültig abgeschafft. Der sogenannte „Schwulenparagraph“ stellte sexuelle Handlungen zwischen Personen männlichen Geschlechts unter Strafe. Er galt (in verschiedenen Fassungen) 122 Jahre lang; insgesamt wurden über 140.000 Männer verurteilt.

Der Deutsche Bundestag hat sich bereits mehrfach damit beschäftigt, ob und wie Betroffene rehabilitiert oder entschädigt werden könnten – bisher leider ohne Ergebnis. Eine Gemeinschaftsinitiative hat jetzt erneut einen Versuch gestartet, den Bundestag mit einer Petition zum Handeln zu bewegen.

Die Piratenpartei unterstützt diese Petition. Neben dem Bundesvorstand haben auch viele Piraten aus Oberhavel die Petition mitgezeichnet und wir rufen alle Leser dazu auf, dies ebenfalls zu tun!

Mitzeichnen kann man z.B. hier im Internet.

1 Antwort

  1. TOP – 1. Deutscher Landtag entschuldigt sich bei den Schwulen – TOP

    Der hessische Landtag hat die strafrechtliche Verfolgung homosexueller Menschen verurteilt. Es sei zu bedauern, dass der Paragraf 175 des Strafgesetzbuches in seiner nationalsozialistischen Fassung bis 1969 in Kraft geblieben sei…
    >>> weiter lesen hier
    http://www.175er-opfer.de/

    Wir sind auf dem richtigen Weg!
    Bitte unterstützt unsere
    BUNDESTAGS-PETITION für 175er Opfer!

    MITMACHEN kann man mit einer Sofort-Online-Unterschrift hier
    http://www.rosa-archiv.de/
    und/oder nutzt bitte auch die Unterschriftenliste
    http://www.175er-opfer.de/unterschriftenformular.175-opfer.pdf
    und/oder auch den Abrißzettel
    http://www.175er-opfer.de/abrisszettel.175opfer.pdf

    In diesem Sinne wieder HERZlichst
    Euer „Rosa von Zehnle“
    (männlich).
    http://wiki.piratenpartei.de/Benutzer:Rosa_von_Zehnle

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*